Drucken

Bergkamener Tag

Angehörige in der Suchtselbsthilfe
Angehörige von suchtmittelabhängigen Menschen, Suchtmittelabhängige, Interessierte
2. Feb 2019, 09:30 Uhr
2. Feb 2019, 14:30 Uhr
25. Jan 2019, 00:00 Uhr
exkl. Übernachtung u. Verpflegung
 
6,00 EUR pro Person BKE-Mitglieder
6,00 EUR pro Person (Mitglieder Suchtselbsthilfeverbände)
6,00 EUR pro Person (Interessierte/Nicht-Mitglieder)
Landesverband Nordrhein-Westfalen
Ev. Gemeindehaus der Friedenskirche
Schulstr. 156
59192 Bergkamen
Frau Daniela Junglas ( ehrenamtliche Mitarbeiterin BKE; Fachgruppe Angehörige NRW )
Frau Ursula Grimm ( ehrenamtliche Mitarbeiterin BKE; Fachgruppe Angehörige NRW )

Seminar Informationen

Die Sucht eines Menschen hat auch für die Menschen in seiner Umgebung Auswirkungen. »Mit-Betroffene« sind natürlich vor allem Familienmitglieder bzw. Lebenspartner/innen.

Da fällt es nicht leicht, auf das eigene Leben zu schauen, wenn das Leben des Partners/ der Partnerin so viel Durcheinander, Hilflosigkeit oder „Spektakel“ zeigt.Wie kann ich in diesem Spannungsfeld mich
selbst noch finden?
All das sind Fragen, die Angehörige sich selber stellen, die auch auftauchen, wenn Angehörige von Suchtkranken Hilfe suchen.

eE Westfalen LippeGuetesiegelverbundWeiterbildung 2111 010 Siegel GV II

Den Flyer können Sie hier herunterladen

Hier finden Sie unsere AGB


Dieses Seminar buchen: Angehörige in der Suchtselbsthilfe

  • Buchungspreis
  • Teilnehmerdaten
  • Rechnungsadresse
Bitte wählen Sie einen Preis aus


Zimmerwunsch versuchen wir zu berücksichtigen - werden nach Verfügbarkeit vor Ort an die Teilnehmenden verteilt

Bundesverband

Menu
BKE
Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche
Bundesverband e.V.
Julius-Vogel-Straße 44
44149 Dortmund
Tel. 0231 / 586 41 32
Fax 0231 / 586 41 33

Spendenkonto

Menu
Wir sind auf Spenden angewiesen!
Mit einer Spende haben Sie die Möglichkeit, den Ausbau der Suchtselbsthilfe zu unterstützen. Sie fördern damit bundesweite Hilfsprojekte und die Arbeit mit Suchtkranken und deren Familien.
 

Kooperationspartner

Menu
diakonie     gvs

dhs


Selbsthilfeförderung nach § 20 h Sozialgesetzbuch V

 
 
Nach oben