Drucken

Fort- und Weiterbildung

Ausbildung zum freiwilligen Suchtkrankenhelfer 2019/ 20
10. Jan 2020, 18:00 Uhr
7. Jun 2020, 14:00 Uhr
30. Nov 2019, 18:00 Uhr
31219
20
inkl. Übernachtung u. Verpflegung
 
586,00 EUR für das gesamte Seminar BKE-Mitglieder
586,00 EUR für das gesamte Seminar (Mitglieder Suchtselbsthilfeverbände)
1758,00 EUR für das gesamte Seminar (Interessierte/Nicht-Mitglieder)
Landesverband Schleswig-Holstein
Martinshaus
Kanalufer 48
24768 Rendsburg
Herr Dietmar Torhauer ( )
Herr Wolfgang Menke ( Diplom-Sozialpädagoge/Sozialarbeiter, Sucht- u. Sozialtherapeut (FPI) )
Frau Cirsten Klein ( )
Frau Beate Sievertsen ( Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Suchttherapeutin (VDR) )
Herr Peter Ihle ( Diplom-Sozialpädagoge, Paar- und Gestalttherapeut, Sozialtherapeut (Sucht) )

Seminar Informationen

Voraussetzungen zur Anmeldung:
• eine 2-jährige Abstinenz ist Voraussetzung für die Teilnahme, sollte sich während des
  Lehrgangs herausstellen, dass dieses Kriterium nicht erfüllt ist, kann der Lehrgang nicht
  fortgesetzt werden
• die Teilnahme am letzten Seminarwochenende muss garantiert sein
• die Referenten entscheiden gemeinsam über die Zertifikatsvergabe
• die Teilnahme von Paaren ist nicht möglich      
Diese Ausbildung ist geeignet für:
Betroffene mit überwundener Suchtmittelabhängigkeit und mind. 2-jähriger abstinenter Lebensführung.
Interessierte mit beruflichem Hintergrund, wie z. B. betriebliche Suchtkrankenhelfer.
Menschen, die sich aus persönlichen Gründen mit Suchterkrankungen, den Folgeerscheinungen und deren Bewältigung befassen möchten und Bereitschaft mitbringen, am Ausbildungsprogramm in vollem Umfang teilzunehmen. Dies bedeutet, dass die Teilnehmer fähig sein müssen, in und mit der Gruppe selbsterfahrungsbezogen zu lernen. Sie sollen die Bereitschaft mitbringen, in einer vertrauensvollen Atmosphäre die Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeit fördern zu wollen. Die Teilnehmer sollen über die innere Bereitschaft verfügen, ihre eigene Entwicklung, die persönliche Lebenssituation und das helfende Handeln reflektieren und koordinieren zu können. Die Ausbildung umfasst 120 Unterrichtseinheiten und wird von einem Team von Diplom-Sozialpädagogen und Diplom-Psychologen durchgeführt. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind seit vielen Jahren als Referenten in dieser Ausbildung tätig, verfügen über fachspezifische Zusatzqualifikationen und sind hauptberuflich in der Arbeit mit Suchtkranken beschäftigt.

10.-12.01.2020 / 24.-26.01.2020 / 14.-16.02.2020 / 13.-15.03.2020 / 17.-19.04.2020 / 08.-10.05.2020 / 05.-07.06.2020
Beginn Freitag 18.00 Uhr, Ende Sonntag 13.00 Uhr


Dieses Seminar buchen: Ausbildung zum freiwilligen Suchtkrankenhelfer 2019/ 20

  • Buchungspreis
  • Teilnehmerdaten
  • Rechnungsadresse
Bitte wählen Sie einen Preis aus


Zimmerwunsch versuchen wir zu berücksichtigen - werden nach Verfügbarkeit vor Ort an die Teilnehmenden verteilt

Bundesverband

Menu
BKE
Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche
Bundesverband e.V.
Julius-Vogel-Straße 44
44149 Dortmund
Tel. 0231 / 586 41 32
Fax 0231 / 586 41 33

Spendenkonto

Menu
Wir sind auf Spenden angewiesen!
Mit einer Spende haben Sie die Möglichkeit, den Ausbau der Suchtselbsthilfe zu unterstützen. Sie fördern damit bundesweite Hilfsprojekte und die Arbeit mit Suchtkranken und deren Familien.
 

Kooperationspartner

Menu
diakonie     gvs

dhs


Selbsthilfeförderung nach § 20 h Sozialgesetzbuch V

 
 
Nach oben