Leitbild des BKE

Wer wir sind und wofür wir eintreten

Das BKE ist eine bundesweit tätige Organisation der Suchtselbsthilfe, geprägt durch das Prinzip des Miteinanders. Unser Motto: „Nicht einsam – gemeinsam!“ Wir treten ein für ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit von Suchtmitteln.

Unsere Zielgruppe

Wir sind offen für alle Menschen – unabhängig von ihrer Nationalität, ihrem Glaubens, ihrem Geschlechts und ihrer Herkunft. Wir laden alle ein, unabhängig von der Art ihres Suchtmittels und ihrer Betroffenheit (Suchtkranker, Angehörige), in der Gemeinschaft unserer Selbsthilfegruppen zu einem zufriedenen Leben zu finden.

Was uns prägt: Unsere Grundsätze

Als evangelischer Verband fühlen wir uns dem diakonischen Handeln und der gleichzeitigen Annahme aller Menschen verpflichtet. Wir bieten darum Menschen in unseren Gruppen die Möglichkeit, sich zu entwickeln und Sinn und Heilung zu suchen und zu finden. Bei uns können sich alle Menschen wiederfinden, denen Lebendigkeit, Selbstbestimmung, Weiterentwicklung, Gesundheit und Gemeinschaft in Freiheit und ohne Suchtmittel wichtig sind.

Unsere Beziehungen zu unserer Umwelt

Wir arbeiten mit den anderen Fachverbänden der Suchtselbsthilfe, mit den Diakonischen Werken, den Sozialversicherungsträgern, Behörden und Ministerien, Kirchen und Gemeinden eng zusammen. Gemeinsam entwickeln wir neue Konzepte, Modelle und Strukturen und klären die Finanzierung.

Austausch zwischen den nationalen Verbänden, eine Weiterentwicklung der Konzeption, nationale Hilfe und die praktische Unterstützung neuer Aktivitäten und Projekte stehen dabei im Vordergrund.

Mit unserem Engagement versuchen wir, in die Gesellschaft hineinzuwirken und ein breiteres Verständnis für Gesundheit, Lebensqualität und die Bedeutung des Miteinanders bei der Bewältigung von Suchtproblemen zu schaffen. Mit Entschlossenheit und Kreativität begegnen wir sozialen und gesellschaftspolitischen Veränderungen, die zu einer Benachteiligung von Suchtkranken und ihren Angehörigen führen. Auch der Blick auf die nachfolgenden Generationen ist ein Anliegen des BKE. Wir unterstützen und entwickeln daher nachhaltige Angebote für die Zielgruppe „Jugend und Sucht“.

Unser Arbeitsstil

Das BKE lebt vom Engagement, von der Überzeugung und der Motivation aller in unseren Gruppen tätigen Menschen. Wir bauen auf die Kompetenzen aller Menschen in unserem Verband.

Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gleichermaßen wertgeschätzt. Die Unterstützung durch unsere hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestärkt uns in unserer Arbeit für Hilfesuchende und die Gesellschaft. 

Wir nehmen die Menschen, die zu uns kommen, mit all ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten wahr, wir achten und respektieren sie und ihr Lebensumfeld und begegnen ihnen offen und kompetent.

Wir leben und unterstützen eine offene Kommunikation zwischen allen Ebenen, sodass Vertrauen und Transparenz entstehen.

Unsere Ziele

„Herzstück“ des BKE ist der Mensch – er steht im Zentrum aller Arbeit und Gedanken der Blaukreuzlerinnen und Blaukreuzler. Wir versuchen deshalb in die Gesellschaft hineinzuwirken, um ein Leben in

  • Vielfalt und Gesundheit
  • Unabhängigkeit und Selbstbestimmung
  • Kreativität und Sinnhaftigkeit
  • Lebensfreude und Eigenverantwortung

zu ermöglichen.

Das Zusammenwirken im BKE auf allen Ebenen wollen wir kontinuierlich verbessern.

Bundesverband

Menu
BKE
Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche
Bundesverband e.V.
Julius-Vogel-Straße 44
44149 Dortmund
Tel. 0231 / 586 41 32
Fax 0231 / 586 41 33

Spendenkonto

Menu
Wir sind auf Spenden angewiesen!
Mit einer Spende haben Sie die Möglichkeit, den Ausbau der Suchtselbsthilfe zu unterstützen. Sie fördern damit bundesweite Hilfsprojekte und die Arbeit mit Suchtkranken und deren Familien.
 

Kooperationspartner

Menu
diakonie     gvs

dhs


Förderer

 
 
Nach oben